© Blumen Wanger 2016
Home Über uns Kontakt Aktuelles Dienstleistungen Bauernregeln
Blumen-Wanger.at
Blumen Wanger Walgaustrasse 44  6824 Schlins  +43 5524 8484  blumen.wanger@a1.net
September
1. Ägidius Regen, kommt ungelegen. 5. Lorenz im Sonnenschein, wird der Herbst gesegnet sein. 9. Bringt St. Gorgon Regen, folgt ein Winter mit wenig Segen. 11. Wenn's an Protus nicht näßt, ein dürrer Herbst sich erhoffen läßt. 12.  An  Mariä Namen, sagt der Sommer "Amen". 14. Ist`s hell am Kreuzerhöhungstag, so folgt ein strenger Winter nach. 15. An Sankt Cyprian zieht man oft schon Handschuh' an. 16. St. Ludmilla, das fromme Kind, bringt Regen gern und Wind. 18. Lamberti nimm Kartoffeln raus, doch breite ihr Kraut auf dem Felde aus. 23. Stellt sich am Herbstanfang viel Nebel ein, wird viel Schnee im Winter sein. 24. Septemberwärme dann und wann, zeigt strengen Winter an. 25. Nebelt's an St. Cleophas, wird der ganze Winter nass. 26. Sankt Kosmas und Sankt Damian fängt das Laub zu färben an. Der Kosmas und der Damian, die zünden alle Lichter an. 27. Wenn Hiltrud im Kalender steht, wird nocheinmal das Gras gemäht. 28. Kommt Wenzeslaus mit Regen an, werden wir Nüsse bis Weihnachten han. Wie viele Fröste vor St.Wenzeslaus fallen, so viel werden nach Jakobi folgen. 29. Gibt  Michaeli Sonnenschein, wird es in zwei Wochen Winter sein. 30. Von Michel und Hieronymus, mach`aufs Weihnachtswetter den Schluß.